Breadcrumbs

Netzteil

Netzteil

Aufgabe: Versorgung der übrigen Stufen mit Heiz- und Anodenspannung (Gittervorspannung)

 

Hinweis auf Funktion: Skalenlampen, Heizfäden, Magisches Auge

 

Prüfungen, Messungen: Anschluss des Gerätes über Watt- oder Amperemeter, Spannungsmessung am Lade- und Siebelko

 

Häufige Störungsursachen: Sicherung, Netzschalter, Gleichrichter (Röhre), Elkos, Siebwiderstände, HF-Kondensatoren am Gleichrichter (Röhren, Vorwiderstände, NTCs, Skalenlampen bei Allstromgeräten)

 

 

 

Beim oberen Netzteil eines Wechselstromempfängers ist deutlich der Massepunkt an der Sekundärseite des Trafos zu erkennen, womit die Netztrennung gegeben ist. Im unteren Netzteil ist ein Autotrafo zu erkennen. Der Massepunkt liegt über eine Drossel direkt an einem Anschluss des Netzsteckers. Somit liegt je nach Polung des Steckers die Phase an Masse des Gerätes.

 

 

 

 

Bei dem hier gezeigten typischen Netzteil eines Allstromempfängers liegt der Massepunkt ebenfalls an einem Anschluss des Netzsteckers. In dieser Hinsicht verhalten sich beide Netzteile gleich: Alle mit den Chassis verbundenen Teile führen je nach Polung des Netzsteckers volle Netzspannung gegen Erde! Dies gilt  beispielsweise auch für eine Madenschraube an einem Bedienknopf, die etwas zu lang ist und berührt werden kann. Zur Sicherheit sollten die Chassisteile am Nullleiter liegen. Zur Kontrolle kann ein üblicher Phasenprüfer verwendet werden.

suchen